XPERIA X10 im Test

Wie  ich schon einmal erwähnte, teste ich dank trnd (www.trnd.com) das Sony Ericsson Xperia X10.

Hier ein paar Fakten zum Smartphone:

  • Kratzfestes 4 Zoll TFT Touch-Display
  • 8,1 Megapixel Kamera mit Makrofunktion, mehreren Aufnahmemodi uvm.
  • Gesichts-, Personen- und Lächelerkennung
  • HSPA Datenübertragung und aGPS
  • Android
  • Timescape und Mediascape (Vernetzung)
  • In Schwarz oder weiß
  • 1 GHz Prozessor
  • 1GB interner Speicher (bis zu 16 GB erweiterbar)
  • Gewicht: 135 g

Das Xperia liegt gut in der Hand, ist leicht, ohne dabei billig zu wirken und ist in weiß der Hingucker schlechthin. Das Display ist riesig und leicht zu bedienen. Das Akku ist leicht einzusetzen, auch wenn ich mir da ein bisschen mehr Stabilität gewünscht hätte – die Klappe wirkt zerbrechlich. Die Anfangseinstellungen sind schnell gemacht, Apps geladen und dann kann es schon losgehen. Sehr fix!
Im halbvollen Zustand hielt das Akku schon recht lang, was ich von meinem 3G überhaupt nicht mehr gewohnt bin (mal abgesehen davon, dass es gar nicht mehr funktioniert)… Gut finde ich auch (wenn das wiederverbinden nicht so lange dauerte), dass das Smartphone im Ruhezustand aus dem WLAN geht. Das spart Akku.

Absolute Pluspunkte des Xperias:

  • Lange Akkuvorhaltezeit
  • einfache Bedienung
  • Superleicht an den Pc anzuschließen
  • Ladegerät und Computerkabel in einem
  • Elegantes Aussehen
  • Flink und immer aktuell
  • Viele vorinstallierte Apps
  • Timescape kann man woanders hin platzieren
  • Super Fotos!

Mankos des Xperias:

  • Akkuklappe wirkt instabil und zerbrechlich
  • Timescape  aktualisiert (wenn automatisch) sehr langsam
  • VZ-Verbindung aktualisiert nicht oder stürzt ab
  • Keine eigenen Wecktöne (Sorry, das hat mir immer Freude bereitet)
  • Verbindet zeitweise sehr, sehr langsam zurück ins WLAN

Nächster Artikel: Vergleich zum Iphone 3G.

Leave a comment